Wenn ich jetzt gerade so nach draußen gucke sieht alles im Winter trist und grau aus. Wenn ich mir dann die Bilder von Mareikes und Daniels September-Hochzeit anschaue, da schien die Sonne und der Himmel war blau. Man fühlt sich direkt wieder in den Moment hinein wenn man die Bilder durchschaut. Das möchte ich natürlich immer erreichen, dass meine Brautpaare diesen einzigartigen Tag wieder durchleben, mit all ihren Details und Emotionen.

      Mareike und Daniel haben zwei Kinder und sind absolute Familienmenschen und da ich auch einer bin, haben wir uns sofort super verstanden. Beim Kennenlernen war Mareike hochschwanger und wog natürlich durch die Schwangerschaft ein paar Kilos mehr. Sie hat mich morgens direkt beim Getting Ready überrascht! Sie hatte so viel abgenommen, sodass ich sie gar nicht wieder erkannt habe, ehrlich! Sie sah einfach nur super schön natürlich aus und genauso sollte ihr Look auch werden. Bisschen sleeky, frisch und jung. Lena von Federleicht hat das wirklich super gemacht, ich bin jetzt noch total begeistert! Die Frisur finde ich nämlich persönlich mega und ich denke, dass einige Bräute sich davon inspirieren lassen könnten. Es gab so viele schöne Details zu fotografieren, dafür brenne ich ebenfalls bei jeder Hochzeit!

      Für mich ging es danach zu Daniel, der sich in seinem Elternhaus vorbereitete. Er machte sich sogar in seinem alten Kinderzimmer fertig, voll cool, denn es hingen dort noch seine Fußballschuhe von früher! Dann fuhren wir zum First Look und ich weiß noch, dass Daniel ziemlich aufgeregt war. Es war romantisch! Einfach nur herrlich war es den beiden zuzusehen und als Daniel dann seine Braut „Hot Mama“ betitelte, musste ich so lachen. Das war sie aber auch wirklich! Das Brautkleid und das Styling standen ihr soooooo gut! Locker weg machten wir in einer kurzen Zeit ein paar Portraits und schon ging es zur Trauung.

      In Kirchlengern begann die Zeremonie in einer hellen wunderschönen Kirche. Die kirchliche Trauung war voller Emotionen – Lachen und weinen – eine unschlagbare Kombi! So schnell ging die Zeit auch um und das Brautpaar zog überglücklich aus der Kirche aus. Mit unzähligen Glückwünschen und Drückern wurde das Brautpaar überhäuft! Nach einer kleinen traditionellen Aktion ging es auch schon direkt zur Location weiter.

      Angekommen in der Kocherei in Bielefeld machten wir noch ein paar Portraits im Industrie Look, mal etwas urbanes zu fotografieren kommt auch nicht so oft vor. Die Kocherei hat ihren ganz eigenen Charme, sie vereint Moderne mit Industrie. Das Personal war super nett und hat mich immer gut versorgt :D Das Brautpaar schnitt die Torte an und dann ging alles ganz entspannt weiter. Auf der Hochzeit waren viele Kinder und eine Hüpfburg und mehrere Spiele sorgten für Action. Die Gäste konnten in einer coolen Atmosphäre den Sonnenuntergang genießen. Daniel war sehr aufgeregt was seine Rede anging und und rührte Mareike zu Tränen, wie mich und viele anderen bestimmt auch! Dann war der Abend schon leider für mich beendet und ich konnte es gar nicht fassen, dass dies meine letzte Hochzeit für 2019 war! Unglaublich!

      Euch beiden und eurer süßen kleinen Familie wünsche ich alles Liebe und bedanke mich für eure liebevolle Art und euere Vertrauen, dass ihr mir entgegengebracht habt! Ich habe mich sau wohlgefühlt und bin einfach nur dankbar, dass wir uns gefunden haben!

       

      Stylistin: Lena von Federleicht Bielefeld

      Brautkleid & Anzug: Palais Blanc, Hameln

      Eheringe: Krüger, Herford

      Blumen: Fräulein Wunderblume, Herford

      Location: Kocherei Bielefeld

      SHARE